skip to Main Content

Herzlich Willkommen zu unserem Blog

Wir teilen gerne unser Wissen. Dazu berichten wir in unserem Blog über News und persönliche Erfahrungen, Tipps und Tricks, sowie Methodisches aus unseren Projekten und neue Perspektiven. Quellenangaben in einigen Beiträgen laden ein, das Thema auf Wunsch zu vertiefen. Viel Spaß beim Entdecken.

  • All
  • Archiv
  • Coachings & Trainings
  • DPGSV e.V.
  • Managementunterstützung
  • Neue Perspektiven
  • News
  • Strukturen & Prozesse
  • Uncategorized

Was wirklich gute Teams ausmacht

Was wirklich gute Teams ausmacht  Impulsabend mit Übungen für Menschen im Gesundheitswesen am 25. Juni um 18:30 Uhr In nicht verbundenen Teams werden geschätzt bis zu 30% der Arbeitszeit in Reibungsverluste und Absicherungen investiert. Es schmerzt und laugt uns tagtäglich aus, wenn wir in solchen Situationen arbeiten. Das haben wir in unserer langjährigen Tätigkeit für Krankenhäuser…

Deutsch-polnisches Hauptstadtkongress-Panel

Deutsch-polnisches Panel auf dem Hauptstadtkongress 2019  Noch nie zuvor gab es ein deutsch-polnisches Panel auf dem Hauptstadtkongress. Mit Unterstützung durch Dr. Günther Jonitz, den Präsidenten der Ärztekammer Berlin, fand die Premiere am 23. Mai zum Thema Rehabilitation und Prävention im Citycube in Berlin statt. Das Motto ist: Voneinander Lernen! Also gelebtes und erfahrbares Europa im…

DPGSV on tour: Kryotherapie und Hyperbare-Therapie

On tour mit dem DPGSV e.V. in Breslau zu Kryotherapie und Hyperbare-Therapie  Kryotherapie und Hyperbare-Therapie sind äusserst wirkungsvolle Therapien. Das erfuhren wir bei den Besuchen der medizinischen Therapieeinrichtungen von DPGSV-Mitglied Creator Sp. z o. o. in Breslau. Einmal sogar im Selbstversuch.  Anläßlich der Mitgliederversammlung des DPGSV e.V. in Breslau am 14. Mai 2019 lernten Mitglieder aus Deutschland…

Vorstand des DPGSV e.V. 2019 bestätigt

Mitglieder bestätigen den Vorstand des DPGSV In Breslau wurde am 14. Mai 2019 der bestehende Vorstand des Deutsch-Polnischen Gesundheits- und Sozialverband DPGSV e.V. bestätigt. Damit kann das Erfolgsteam sein Engagement für weitere zwei Jahre fortsetzen. Und zwar in der Vernetzung von deutschen und polnischen Playern der Gesundheitswirtschaft und des Sozialwesens. Alle zwei Jahre wird laut Vereinsgesetz…

Wie wir unsere Patienten lieben (und unsere Kollegen gleich mit)

Wie wir unsere Patienten lieben (und unsere Kollegen gleich mit) Impulsabend mit Übungen für Menschen im Gesundheitswesen am 28. Mai, 18:30 Uhr Thema des aktuellen Abends ist ‚Wie wir unsere Patienten lieben‘. Unser Beruf im Gesundheitswesen erfüllt uns immer weniger? Was ist passiert? Anfangs waren wir enthusiastisch und voller Überzeugung, dass wir Patienten helfen, mit Kollegen gut zusammenarbeiten, und…

Ich bin so frei, wie ich es mir selbst gestatte

Ich bin so frei, wie ich es mir selbst gestatte Erlebnisabend mit Impulsen und Übungen am 10. April, 18:30 Uhr Thema des Abends: Ich bin so frei, wie ich es mir selbst gestatte. Tanken Sie Energie und schöpfen Sie Mut und Energie für das nächste Abenteuer und stärken Ihre Resilienz. Dazu gehört das Fühlen, was ist,…

Virtuos führen – wie geht das?

Virtuos führen – wie geht das? NEU IN BERLIN: Wie berufliche Zusammenarbeit wirklich gelingt, aktuelles Thema: Virtuos führen – wie geht das? (19.03.2019, 18:30 Uhr) Erlebnisabend mit Vortrag und Übungen Tanken Sie Energie und schöpfen Sie Kraft für Ihren beruflichen und privaten Alltag. Stärken Sie Ihre Resilienz. Dazu gehört das Fühlen, was ist, und sich mit…

Führung und Liebe?

Führung und Liebe? NEU IN BERLIN: Wie berufliche Zusammenarbeit wirklich gelingt, aktuelles Thema: Führung und Liebe? (13.02.2019,18:30 Uhr) Erlebnisabend mit Vortrag und Übungen Tanken Sie Energie und schöpfen Sie Kraft für Ihren beruflichen und privaten Alltag. Stärken Sie Ihre Resilienz. Dazu gehört das Fühlen, was ist, und sich mit Anderen von Herzen verbinden. Beides wirkt wie ein…

Mut zum nächsten Schritt

Mut zum nächsten Schritt NEUE ERLEBNISABENDE IN BERLIN: Wie berufliche Zusammenarbeit wirklich gelingt, aktuelles Thema: Mut zum nächsten Schritt (23.01.2019, 18:30 Uhr)  Erlebnisabend mit Vortrag und Übungen Tanken Sie Energie und schöpfen Sie Kraft für Ihren beruflichen und privaten Alltag. Stärken Sie Ihre Resilienz. Dazu gehört das Fühlen, was ist, und sich mit Anderen von Herzen…

On tour mit dem DPGSV e.V. in Kraków zum Thema Geriatrie, Hospiz und Mitgliederversammlung

On tour mit dem DPGSV e.V. in Kraków zum Thema Geriatrie, Hospiz und Mitgliederversammlung Die schöne Stadt Kraków war der Ort der diesjährigen Mitgliederversammlung des DPGSV e.V. Ende November 2018. Mit Besuchen von zwei Kliniken und einem Hospiz war es auch eine Studienreise mit zwei vollen Tagen Programm und zahlreichen Gesprächen. Das Ergebnis: viel Erkenntnisgewinn auf…

Kollege ‚Roboter‘ sein oder das Herz öffnen

Kollege Roboter sein oder das Herz öffnen NEUE ERLEBNISABENDE IN BERLIN: Wie berufliche Zusammenarbeit wirklich gelingt, aktuelles Thema: Kollege Roboter sein oder das Herz öffnen (04.12., 18:30 Uhr)  Erlebnisabend mit Vortrag und praktischen Übungen  Tanken Sie Energie und schöpfen Sie Kraft für Ihren beruflichen und privaten Alltag. Stärken Sie Ihre Resilienz. Dazu gehört das Fühlen, was ist, und sich…

Projektcoaching im Gesundheitswesen

Vorteile und Erfolgsfaktoren von Projektcoaching im Gesundheitswesen    Nicht immer ist es erforderlich, für ein Projekt einen vollumfänglichen Beratungsauftrag zu vergeben. Vollumfänglich bedeutet hierbei, dass sowohl das Projektmanagement als auch die eigentliche inhaltliche Projektarbeit Beratungsauftrag sind. Manchmal genügt auch eine professionelle Begleitung eines geeigneten Mitarbeiters in Form eines Projektcoachings oder Projektleiter-Coachings im Gesundheitswesen. Was versteht…

Mein Arbeitstag hat 25 Stunden – wo bleibe ich?

Mein Arbeitstag hat 25 Stunden – wo bleibe ich? NEUE ERLEBNISABENDE IN BERLIN: Wie berufliche Zusammenarbeit wirklich gelingt, aktuelles Thema: Mein Arbeitstag hat 25 Stunden – wo bleibe ich? Erlebnisabend für Menschen im Gesundheitswesen und anderen Branchen mit Vortrag und praktischen Übungen Tanken Sie Energie und schöpfen Sie Kraft für Ihren beruflichen und privaten Alltag. Stärken Sie Ihre…

Kennen Sie schon den DPGSV, Deutsch-Polnischen Gesundheits- und Sozialverband e.V.?

Kennen Sie schon den DPGSV, Deutsch-Polnischen Gesundheits- und Sozialverband e.V.? Grenzüberschreitende Vernetzung und Zusammenarbeit sind in Zeiten divergierender politischer Entwicklungen immer wichtiger. Deshalb gibt es den DPGSV, Deutsch-Polnischer Gesundheits- und Sozialverband e.V. Entsprechend vernetzt dieser junge Verband polnische und deutsche Akteure im Gesundheits- und Sozialwesen und fördert ihre Zusammenarbeit. Welche Ziele verfolgt der DPGSV? Der…

Digitalisierung im Krankenhaus – top oder flop?

Digitalisierung im Krankenhaus – top oder flop? Über Digitalisierung im Krankenhaus wird zur Zeit viel geschrieben. Meistens über zukunftsweisende medizinische Apps zur Verbesserung der medizinischen Versorgung. Der Blick in die Zukunft scheint so zugkräftig, dass übersehen wird, dass die Digitalisierung im Krankenhaus bereits läuft. Aber da Projekte zur Digitalisierung nicht immer top laufen, stellen wir…

Polnisch-Deutsche Kooperation

Polnisch-Deutsche Kooperation in der Geriatrie – Letter of Intent unterzeichnet  Mit Unterzeichnung des Letter of Intent am 18. September in Frankfurt (Oder) ist es offiziell. Die erste Polnisch-Deutsche Kooperation ist mit Unterstützung des DPGSV e.V. zustande gekommen. Das Warschauer Szpital Wolski und das Evangelische Krankenhaus Lutherstift Frankfurt (Oder)/Seelow tauschen grenzüberschreitend Knowhow in der medizinischen Versorgung geriatrischer Patienten…

Emotionen – Fluch oder Segen

Emotionen – Fluch oder Segen? NEUE VERANSTALTUNGSREIHE IN BERLIN: Wie berufliche Zusammenarbeit wirklich gelingt, aktuelles Thema: Emotionen – Fluch oder Segen?  Zusammenkommen für Menschen im Gesundheitswesen und anderen Branchen. Unser Ziel ist es, dass Sie Kraft für Ihren beruflichen und privaten Alltag tanken. Und dabei Ihre Resilienz stärken. Dazu gehören das Fühlen, was ist, und sich…

Das gesunde Krankenhaus

Das gesunde Krankenhaus Oft sagen wir ‚dieses Unternehmen ist gesund’ und meinen damit, dass es wirtschaftlich gesund ist. Die Berliner Initiative zum Volksentscheid ‚Gesunde Krankenhäuser’ fokussiert auf mehr Geld für personelle und bauliche Ressourcen als Voraussetzung für das gesunde Krankenhaus. Auf Basis unserer Erfahrung würden wir den Begriff ‚das gesunde Krankenhaus’ gerne erweitern. Wie sollen…

Wie Rollenverhalten den Unternehmenserfolg behindert

Wie Rollenverhalten den Unternehmenserfolg behindert Unsere Kreativität rührt aus dem Zusammenspiel von Kognition und emotionaler Intelligenz (EQ) her. Wobei der EQ den weit größeren Teil am Kreativitätspotential ausmacht. Rollen und Rollenverhalten behindern nicht nur, dass wir unser gesamtes Kreativitätspotential ausschöpfen, sondern verhindern in Teams produktive Begegnungs- und Austauschprozesse. Bedingungen für ein erfolgreiches Unternehmen Bodo Janssen…

Nutzereinbindung im Krankenhausbau

Nutzereinbindung im Krankenhausbau: Immer ein ‚Wünsch Dir was’?   Wie wichtig die Nutzereinbindung im Krankenhausbau ist, woran man die Häuser erkennt, bei denen das nicht berücksichtigt wurde, und wie man die Nutzer sehr gut einbinden kann, beschreibt dieser Beitrag. Um welche Nutzer geht es bei der Nutzereinbindung im Krankenhausbau? Bei den Nutzern handelt es sich…

Wie entsteht erfolgreiche Teamarbeit im Krankenhaus

Wie entsteht erfolgreiche Teamarbeit im Krankenhaus   Woran ist ein echter Teamgeist zu erkennen? Und worauf basiert eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Team? Beziehungsweise, wie lässt sich Teamarbeit im Krankenhaus verbessern? Was macht gute Teamarbeit im Krankenhaus so wichtig? Ein eingespieltes Team ist neben der fachlichen Qualifikation und der Infrastruktur eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine…

Altdatenübernahme im Krankenhaus

Altdatenübernahme im Krankenhaus bei Einführung eines neuen IT-Systems An die Altdatenübernahme  im Krankenhaus (auch Datenmigration) wird in IT-Projekten oft zu spät gedacht. Manchmal können Daten per Schnittstelle übernommen werden, manchmal geht es nur manuell, manchmal gar nicht. Ob und wie den Nutzern die Altdaten zur Verfügung gestellt werden, beeinflusst die Nutzerakzeptanz des neuen IT-Systems. Hier…

Was haben Vulkane und Emotionen im Krankenhaus gemeinsam?

Was haben Vulkane, Emotionen im Krankenhaus und professionelle Distanz gemein? Emotionen, gute genauso wie schlechte, sind ein unverzichtbarer Bestandteil des Menschseins. Sie gehören zum Leben und lassen überhaupt erst menschliche Begegnungen mit all der Empathie und Mitgefühl zu. Die professionelle Distanz zu Patienten, Kollegen und Vorgesetzten und unsere emotionalen Verdrängungsmechanismen führen zu einem ungesunden Umgang…

Berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit im Krankenhaus am Beispiel Entlassmanagement – Teil 2

Berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit im Krankenhaus einführen am Beispiel Entlassmanagement     Die berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit im Krankenhaus neu zu organisieren, ist einerseits eine Herausforderung, andererseits schlicht eine spannende und sehr sinnvolle Aufgabe. Ihre Bedeutung nimmt durch steigende Qualitäts- und Effizienzanforderungen zu. Das Einführen eines Entlassmanagement ist dafür ein gutes Beispiel, denn bereit die Projektarbeit ist berufsgruppenübergreifend und im klinischen…

Berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit im Krankenhaus einführen am Beispiel Entlassmanagement – Teil 1

Berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit im Krankenhaus einführen am Beispiel Entlassmanagement     Die berufsgruppenübergreifende Zusammenarbeit im Krankenhaus neu zu organisieren, ist einerseits eine Herausforderung, andererseits schlicht eine spannende und sehr sinnvolle Aufgabe. Ihre Bedeutung nimmt durch steigende Qualitäts- und Effizienzanforderungen zu. Das Einführen eines Entlassmanagement ist dafür ein gutes Beispiel, denn bereits die Projektarbeit ist berufsgruppenübergreifend und im klinischen…

Mit dem Herzen dabei zu sein, was bedeutet das

Mit dem Herzen dabei zu sein, was bedeutet das?   Am Arbeitsplatz im Krankenhaus mit dem Herzen dabei sein – wie kann uns das gelingen? Und wie erhalten wir unser Herz zurück, wenn wir es erst einmal ‚verloren’ haben? Was können wir für uns und damit auch für unser Umfeld tun?   Was bedeutet es,…

On tour mit dem DPGSV e.V. in Warschau zum Thema Geriatrie

‚On Tour‘ mit dem DPGSV e.V. und seinem Mitglied Evangelisches Diakonissenhaus Berlin-Teltow-Lehnin (EDBTL) in Warschau zum Thema geriatrische Versorgung von Patienten in Polen und Deutschland (April 2018) Gesunde Systeme GmbH ist ein aktives Mitglied im Deutsch-Polnischen Gesundheits- und Sozialverband (DPGSV e.V.).  Ziel dieses Engagements ist die Vernetzung von polnischen und deutschen Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Daher…

Was tun, wenn neue Prozesse nicht gelebt werden

  Was tun, wenn neue Prozesse nicht gelebt werden Kennen Sie das auch? Wenn neue Prozesse nicht gelebt werden, obwohl sie aus fachlich exzellenten Veränderungsprojekten stammen. Sie laufen nach der Einführung nicht wirklich rund. Irgendwie ist der Wurm drin, obwohl im Projekt alles Fachliche richtig gemacht wurde. Aber woran liegt das? Haben wir etwas nicht berücksichtigt?…

Psychosomatik – Vor Ort in der Klinik Heiligenfeld Berlin

Psychosomatik – Vor Ort in der Klinik Heiligenfeld Berlin Allgemeines zur Klinik Heiligenfeld Berlin  Nachdem der Psychotherapeut Dr. Joachim Galuska erfolglos versucht hatte, seinen ganzheitlichen psychologischen Ansatz in herkömmlichen psychologischen Kliniken anzuwenden (Frederic Laloux), gründete er mit dem Hotelier Fritz Lang vor 28 Jahren ein Familienunternehmen in Bad Kissingen. Mit der Ende 2017 neu eröffneten Klinik Heiligenfeld…

Angst vor dem nächsten Schritt

Angst vor dem nächsten Schritt Die Probleme im Außen nehmen zu und bedürfen unserer permanenten Aufmerksamkeit. Immer wieder passiert etwas Neues. Entwicklungen, die nicht in unserem Sinne sind. Jemand versucht uns zu übergehen. Ein Kollege arbeitet gegen uns. Haben Sie das auch schon einmal erlebt? Bei sich selbst oder bei anderen? Also müssen wir Strategien finden,…

Das schnelle Protokoll

Das schnelle Protokoll Bereits am Ende der Besprechung ist das schnelle Protokoll fertig, abgestimmt und versendet. Haben Sie schon einmal versucht, das Protokoll parallel während der Besprechung zu schreiben und abzustimmen? Und dann gleich am Ende der Besprechung an die Teilnehmer zu versenden? Durchaus einen Versuch wert, finden wir. Und haben es bereits selber ausprobiert.…

Benutzerdokumentation im Krankenhaus erstellen

Benutzerdokumentation im Krankenhaus erstellen Benutzerdokumentation im Krankenhaus erstellen lohnt den Aufwand. Beim Einführen von neuer Software ist sie eine unschätzbare Hilfe für alle Beteiligten: Die Schulung hat einen roten Faden. Die Teilnehmer finden sich in der Schulung schnell zurecht. Das Gelernte wird besser behalten. Und im Arbeitsalltag finden Anwender bei Fragen schnell selbst die richtige…

Burn-out- Wie wir unsere erlernten Reaktionsmuster an der Schnittstelle zwischen innerem und äußerem Druck erkennen.

Dreiteilige Blog-Serie zum Burn-out im Gesundheitsbereich: Wie erkenne ich ihn und wie beuge ich mit neuen Ansätzen vor? Teil 3 Burn-out- Wie wir unsere erlernten Reaktionsmuster zwischen innerem und äußerem Druck erkennen Der dritte Teil des Blogs ergänzt die neuen Ansätze zu Burn-out begünstigenden Persönlichkeitsfaktoren um eine Druck-Gegendruck-Dynamik. Es sind unsere erlernten Reaktionsmuster auf äußeren Druck. Wie…

Automatisierte Leistungsauswertung im Krankenhaus

Automatisierte Leistungsauswertung im Krankenhaus Leistungen werden im Krankenhaus auf vielerlei Arten erfasst. Manuell bis automatisiert. Zentral oder dezentral. Online oder offline. Darüber hinaus dient jede Art der Dokumentation einem anderen Ziel. Noch wichtiger ist, dass das beispielsweise im ambulanten Bereich mindestens eine halbe Stunde Arbeitszeit pro Tag kostet. Im Jahr sind das weit mehr als…

Spiritual Care – Vor Ort bei Sukhavati

Spiritual Care – Vor Ort bei Sukhavati Sukhavati ist das erste buddhistische Zentrum für Spiritual Care in Deutschland. Erstens demonstriert es als Modellprojekt neue Perspektiven in mitfühlender Pflege und Sterbebegleitung. Zweitens bringt Sukhavati Lehre und Anwendung von Spiritual Care zusammen. Dafür stehen Seminarangebote und moderne Hotelzimmer Menschen aller Glaubensrichtungen ohne speziellen Betreuungsbedarf zur Verfügung. Drittens kann…

Burn-out begünstigende Persönlichkeitsfaktoren

Dreiteilige Blog-Serie zum Burn-out im Gesundheitsbereich: Wie erkenne ich ihn und wie beuge ich mit neuen Ansätzen vor? Teil 2 Wie wir Burn-out begünstigende Persönlichkeitsfaktoren, wie Kompensationen, Rollen und Konkurrenz am Arbeitsplatz erkennen Der zweite Teil des Blogs beschreibt vier Burn-out begünstigende Persönlichkeitsfaktoren. Mit diesen neuen Ansätzen können wir Burn-out effektiv begegnen. Kompensationen als Burn-out begünstigende Persönlichkeitsfaktoren…

Fachkonferenz der Gesundheitswirtschaft und Gesundheitswesen im Rahmen der Oder-Partnerschaft März 2018 in Greifswald

Wir nahmen teil und schildern einige Eindrücke. Die Fachkonferenz Gesundheitswirtschaft und Gesundheitswesen im Rahmen der Oder-Partnerschaft März 2018 organisiert die Firma BioCon Valley® GmbH in Kooperation mit der Landesregierung, und zwar im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern. Als Mitglied des Deutsch-Polnischen-Gesundheits- und Sozialverbandes (DPGSV) nahmen wir an der Fachkonferenz 21.03. – 22.03. teil. Die Vorträge…

Burn-out bei Mitarbeitern in Gesundheitseinrichtungen

Dreiteilige Blog-Serie zum Burn-out im Gesundheitsbereich: Wie erkenne ich ihn und wie beuge ich mit neuen Ansätzen vor? Burn-out bei Mitarbeitern in Gesundheitseinrichtungen betrifft viele Menschen, die sich im Burn-out befinden und die Burn-out-gefährdet sind. Nicht nur die äußeren Faktoren im Gesundheitswesen, wie Kostendruck, Technologiedruck und Qualitätsdruck, sowie zusätzliche Veränderungsprojekte können Burn-out bei Führungskräften und Mitarbeitern begünstigen.…

Management Summary

Management Summary schnell schreiben Projektberichte mit Management Summary werden fast immer und überall gewünscht. Das Schreiben eines exzellenten Management Summary kann leicht und schnell von der Hand gehen. Wie macht man das? Zwei Ansätze zum Schreiben    Ich kenne zwei gegensätzliche Ansätze: mit dem Management Summary starten, darauf aufbauend den Projektbericht formulieren. Nachteil: wenn die…

Mitarbeiter im Veränderungsprozess mitnehmen

Chance durch Hospitation im Veränderungsprozess Arbeitet ein Team schon lange Zeit in derselben Konstellation, denselben Räumlichkeiten, mit denselben IT-Systemen und erfüllt dieselben Aufgaben, fehlt bei einem Veränderungsprojekt oft der Blick über den Tellerrand. Eine Hospitation in einer vergleichbaren Abteilung eines anderen Krankenhauses öffnet schnell den Blick für neue Perspektiven. Das ist im Veränderungsprozess besonders wichtig.…

Back To Top