skip to Main Content

Projektcoaching im Krankenhaus

Vorteile und Erfolgsfaktoren von Projektcoaching im Gesundheitswesen   

Nicht immer ist es erforderlich, für ein Projekt einen vollumfänglichen Beratungsauftrag zu vergeben. Vollumfänglich bedeutet hierbei, dass sowohl das Projektmanagement als auch die eigentliche inhaltliche Projektarbeit Beratungsauftrag sind. Manchmal genügt auch eine professionelle Begleitung eines geeigneten Mitarbeiters in Form eines Projektcoachings oder Projektleiter-Coachings im Gesundheitswesen.

Was versteht man allgemein unter Projektcoaching

Das Begleiten von Projektleitern, Projektteams oder Projektprozessen im Rahmen von psychologischem Coaching. Hierbei geht es um das Fördern von Reflexionen der Projektleiter oder Projektteams zu sich selbst, zum Projekt, den Beteiligten, Projektzielen und Projektergebnissen durch psychologische Methoden (siehe z.B. Angewandte Psychologie für das Projektmanagement; Wastian, M.; Braumandl, I.; von Rosenstiel, L. (Hrsg.), Springer Verlag, 2012).

Welchen Rahmenbedingungen unterliegen häufig die Projekte im Gesundheitswesen 

Die Strukturen in Krankenhäusern, die nicht Konzernen angehören, sind häufig geprägt durch personell sehr schlank aufgestellte Führungsebenen. Diese bewältigen alle anstehenden Aufgaben aus eigner Kraft. Sie übernehmen dabei häufig Projekte über ihr originäres Aufgabengebiet hinaus. So führen zum Beispiel leitende Ärzte und Pflegekräfte mit der Hauptaufgabe der klinischen Routine zusätzlich Projekte durch. Oftmals sind sie dafür nicht qualifiziert oder erfahren genug. Auch Managern werden oft komplexe Aufgaben übertragen, die über ihre Hauptaufgaben hinausgehen.

Was verstehen wir daher unter Projektcoaching im Gesundheitswesen

Daher verstehen wir darunter eine Mischung aus fachlichen Knowhow-Transfer und zusätzlicher Unterstützung durch Coaching für Projektleiter und Projektteams, abgestimmt auf den individuellen Bedarf:

  • Der Knowhow-Transfer zum Beispiel, um das Projekt gemeinsam zu strukturieren und vorzubereiten. Auch Workshops gemeinsam vorzubereiten und eventuell initial gemeinsam durchzuführen. Sowie die Ergebnisse gemeinsam auszuwerten.
  • Coaching zielt auf emotionale Dynamiken beim Projektleiter ab, wie zum Beispiel die neue Rolle, Perspektive und Verantwortung. Zudem beim Projektteam auf zum Beispiel die Herausforderungen der bereichsübergreifenden Teamarbeit.

Welche Erfolgsfaktoren sollten interne Projektleiter mitbringen, damit Projektcoaching gut funktioniert?

  • Hilfreich ist es zum Beispiel bei Ärzten, wenn ein MBA oder eine Zusatzausbildung im Projektmanagement erworben wurde,
  • bei Pflegekräften ein Studium, bspw. im Pflegemanagement,
  • und bei Managern und kaufmännischen Mitarbeitenden der Spaß an der Zusammenarbeit mit zum Beispiel Mitarbeitenden operativer Bereiche und Klinikern.
  • Bei allen sogenannten Projekt-Coachees sind die Bereitschaft zum Umgang mit Komplexität und eine ganzheitliche Perspektive hilfreich.

Zusammengefasst: Die Vorteile von Projektcoaching

  • Transfer von Methodenwissen, Erfahrungen und psychologische Unterstützung.
  • Zunehmende Übung und Selbstsicherheit des Coachees während des Projektes.
  • Geringerer Aufwand für den Auftraggeber im Vergleich zum vollumfänglichen Beratungsauftrag.

Typische Grenzen des Projektcoachings im Gesundheitswesen

Projektcoaching hat auch Grenzen. Diese liegen zum Beispiel in einer unzureichenden Freistellung des internen Projektleiters, die dazu führen würde, dass der Projektcoach zur Sicherung des Projekterfolges mehr Verantwortung und Aufgaben als geplant übernehmen müsste und es auf einen vollumfänglicheren Beratungsauftrag hinauslaufen würde.

  • Dadurch würde der Knowhow-Transfer reduziert.
  • Die Change zum begleiteten Lernen verstriche ungenutzt.
  • Zudem würde das zeitliche und finanzielle Projektbudget überstrapaziert und es könnte zu einem frühzeitigen Ende des Projektcoachings führen, bevor das Projektziel gemeinsam erreicht wäre.

Die ausreichenden Kapazitäten für das Projekt sind wichtig, um das Projekt zum Erfolg zu führen.

Ihre Heike Sander und Donat Wollny

 

Mehr über Projektcoaching und Projektleiter-Coaching im Gesundheitswesen erfahren Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top